Freilichtmuseum Pfahlbau Museum
    Pfahlbauten Weltkulturerbe
Hier klicken für weitere Details
Suche         Facebook-Fan werden Folge uns auf Twitter Folge uns auf Instagram Folge uns auf Google+  
   
     
Öffnungszeiten & Preise
Anfahrt
Infos für Familien
Infos zur Barrierefreiheit
Infos für Lehrer & Schulen
Infos für Reisegruppen
Presse-Infos / Medienbeiträge
Reservierungen/Anfragen
Links
Impressum

Medien Beiträge über die Pfahlbauten



27.07.2007: Fernsehfamilie aus der Steinzeit-Doku mit dabei

Mit seinem Museumsfest am Samstag und Sonntag, 28. und 29. Juli, feiert das Pfahlbaumuseum Unteruhldingen am letzten Juliwochenende großen Geburtstag. Das Fest steht unter dem Motto "Ernährung und Kochen in der Steinzeit". Geboten wird für groß und klein jede Menge - viel Abwechslung ist garantiert.

Das 1922 gegründete Freilichtmuseum ist in diesem Jahr zweifelsohne um eine Attraktion reicher geworden. Denn neu im Dorf der Pfahlbauer ist das Original-Dorf der SWR-Steinzeitdoku "Steinzeit - Das Experiment", das im Frühjahr von über 11 Millionen Besucher im Fernsehen gesehen wurde. Beim zweitägigen Museumsfest sind daher auch die beiden Steinzeit-Familien Burberg und Matthes-Junker sowie die Alpenwanderer Ingo Schuster und Henning Fenner aus der Fernsehdoku mit dabei. Die Besucher haben die Möglichkeit, die Probanden nach den Erfahrungen ihrer Zeitreise zu befragen. Parallel dazu wird im Pfahlbaukino der Film der ARD mit den Erlebnissen der Kinder gezeigt.

Dem Motto des Festes entsprechend wird beispielsweise Horst Brunner aus der Schweiz vorführen, wie man auf 40 verschiedene Arten Feuer machen kann. Der Archäologe Hans Lässig zeigt, wie man vom Getreide auf dem Feld zum Brot kommt. Er führt vor, wie man die Getreidekörner aus den Ähren herausbekommt, also wie das Entspelzen des Getreides richtig funktioniert. Die Besucher dürfen dann diese Körner auf Steinmühlen mahlen und beispielsweise zu Brot verarbeiten.

Archäologen des Pfahlbaumuseums berichten über die Möglichkeiten der Archäobotanik, aus verkohlten Funden wertvolle Aussagen zur Geschichte der Ernährung zu treffen. Außerdem werden steinzeitliches Kochen und Backen vorgeführt - die Produkte dürfen natürlich verkostet werden. Mehrere Uhldinger Gastwirte - Hotel "Seehof", Hotel "Mainaublick", Hotel "Seerose", Hotel "Knaus", das Eiscafé "Il Pavillone" und das Hotel-Restaurant "Al Porto" - bieten für dieses Wochenende einen extra "Pfahlbauteller". Mit einer Eintrittskarte des Pfahlbaumuseums vom Tage kommen die Gäste in den Genuss dieses speziellen und günstigen Steinzeitangebotes. Für zwischendurch bietet das DRK vor dem Museum Kaffee und Kuchen sowie Getränke wie das Pfahlbaubier an.

Auch für die jüngsten Besucher ist jede Menge vorbereitet. So können sie in einem 13,40 Meter langen Einbaum in der Pfahlbaubucht eine Runde drehen. Des Weiteren bekommen sie einen Pfahlbauluftballon, mit dem sie an einem Wettbewerb teilnehmen können. Außerdem können sie sich die Kinderkurzfilme des SWR-Projektes "Steinzeit - Das Experiment" und "Die Steinzeitkinder" im Pfahlbaukino ansehen.

Südkurier, 27.07.2007
    Museumsfest Pfahlbauten


 
Datenschutz   Impressum