Pfahlbau Museum Freilichtmuseum
    Pfahlbauten Weltkulturerbe
Hier klicken für weitere Details
Suche         Facebook-Fan werden Folge uns auf Twitter Folge uns auf Instagram Folge uns auf Google+  
Pfahlbauten Museum
   
     
Virtueller Rundgang
Ihr Pfahlbaubesuch
Steinzeitmann Uhldi
Die 16 häufigsten Fragen
Aktuelle Museums-Projekte
Lernort Pfahlbauten
Geschichte des Museums
Der Museumsverein
Impressionen
Forschungsinstitut

Schriftarchiv


In diesem Sammlungsbereich werden Dokumente, wissenschaftliche Korrespondenzen, Manuskripte, Drucksachen, Notizbücher, Ortsakten, Karten und Pläne sowie wissenschaftliche Nachlässe verwahrt. Vornehmlich handelt es sich dabei um Archivgut des 20. Jh. Den Hauptteil bildet der wissenschaftliche und persönliche Nachlass von Hans Reinerth mit etwa 92 Regalmetern. Dieser setzt sich aus der Privatkorrespondenz sowie aus wissenschaftlichen und zeitgeschichtlichen Akten zusammen und umfasst den Zeitraum von 1918-1990. Akten des Pfahlbauvereins bis 1945 sind mit etwa 10 Regalmetern, die verbliebenen Unterlagen der Modellwerkstatt mit etwa 5 und die der sonstigen wissenschaftlichen Nachlässe mit rund 8 Metern vorhanden. Die Nachkriegsbestände der Schriftdokumente sind, ebenso wie auch die anderen Sammlungsbereiche, in den Zeitraum von 1946-1989 und in die Zeit nach 1990 sortiert.